Fussball 1.Herren - Vizemeister Futsal-Landesmeisterschaften Halle

Knapp die Krönung verpasst - TSV Friedrichsberg-Busdorf erst im Finale der Futsal-Landesmeisterschaften in Lübeck gestoppt / 500 Euro Prämie für Platz zwei.

Knapp am Titel vorbeigeschrammt: Der TSV Friedrichsberg-Busdorf hat bei den Futsal-Landesmeisterschaften der Herren in der Lübecker Hansehalle als Vertreter des KFV Schleswig-Flensburg einen starken zweiten Platz belegt. Das Team von Trainer Michael Schröder unterlag im Finale dem MTV Dänischenhagen mit 0:1, konnte die Mannschaftskasse aber immerhin mit einer Prämie von 500 Euro auffüllen.

Der TSV-Coach zeigte sich nach dem Ende der Veranstaltung rundum zufrieden: „Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, dass wir Zweiter werden, hätte ich das sofort unterschrieben. Die Niederlage im Finale war dann allerdings sehr unglücklich und auch unnötig, da wir das Geschehen dominiert und etliche Tormöglichkeiten ausgelassen haben.“ So reichte dem Gegner eine kleine Unachtsamkeit zum Siegtreffer. Schröder: „Auch wenn der Zuschauerzuspruch nicht übermäßig groß war, kam bei diesem bestens organisierten Turnier eine sehr gute Stimmung auf.“

In der Vorrundengruppe A mussten die Friedrichsberger zunächst gegen den Plöner Kreisligisten Fortuna Bösdorf antreten. Sie erwischten einen guten Start und siegten durch Treffer von Harm Ohm (2) und David Harutjunjan verdient mit 3:1. Im dann folgenden Vergleich mit dem Tabellenführer der Landesliga Holstein, dem Oldenburger SV, unterlagen die „Blauen“ mit 0:2. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen den Liga-Konkurrenten Gettorfer SC war klar, dass dem TSV ein Unentschieden zur Qualifikation für das Halbfinale reichen würde. Dieses Ziel wurde mit Ach und Krach durch ein 2:2 erreicht. Nach einem 0:2-Rückstand traf Harm Ohm zwei Mal zum Endstand. Michael Schröder sah seine Schützlinge in dieser Begegnung lange Zeit unkonzentriert: „Es war vielleicht nicht gut, dass die Jungs wussten, dass ein Remis zum Weiterkommen genügt. Am Ende hatten wir dann auch Glück, denn der Ausgleich fiel erst 30 Sekunden vor Schluss.“

Ihre beste Leistung im Turnierverlauf boten die Friedrichsberger dann im Halbfinale gegen den Meister der Futsal-Liga Kiel, United Seaside. Gegen die Hallen-Spezialisten aus der Landeshauptstadt ließ der TSV nicht eine nennenswerte Torchance des Gegners zu und gewann durch einen Treffer von Mats-Oke Callsen mit 1:0. In der anderen Semifinal-Paarung setzte sich der MTV Dänischenhagen gegen den Oldenburger SV mit 7:6 nach einem Sechs-Meter-Schießen durch.

Die Oldenburger siegten im Spiel um Platz drei gegen United Seaside deutlich mit 5:1 und durften sich über eine Prämie von 250 Euro freuen. Das als Topfavorit gestartete Team des Post- und Telekom SV Kiel schied überraschend vorzeitig aus. In der Gruppe B kam der Futsal-Regionalligist in vier Spielen nur zu einem Sieg und wurde enttäuschender Dritter.

Der MTV Dänischenhagen erreichte ungeschlagen das Finale und setzte seine Erfolgsserie auch dort fort. Durch den entscheidenden Treffer von Lars Mischak verdiente sich der aktuelle Tabellendritte der Verbandsliga Ost einen Tausender als Prämie und feierte anschließend ausgelassen den unerwarteten Pokalsieg.

Genau wie sein Kollege Michael Schröder sah auch MTV-Coach Frank Knocke den TSV Friedrichsberg im Endspiel als dominierendes Team: „Sie haben uns ganz schön unter Druck gesetzt, doch wir hatten in vielen Situationen das notwendige Glück und freuen uns nun unbändig über diesen schönen Erfolg.“

Bericht SN/SHZ Udo Mehrens

Über uns

Die TOPADRESSE in Schleswig!


  • Fussball
  • Handball
  • Gymnastik
  • Tischtennis
  • Volleyball
  • Kraftsport

  • Anerkannter Stützpunktverein
  • Integration durch Sport
  • Sport gegen Gewalt
  • Landessportverband  Schleswig-Holstein

"JuFrie" Förderverein

Wer in die Zukunft investieren will, muss sich um die Jugend kümmern.


Gerade die kleineren Sportvereine haben in den letzten Jahren verstärkt darunter zu leiden, dass Jugendliche den Verein wechseln. Allgemeiner Tenor, dass Jugendliche in größeren Vereinen besser gefördert werden - dieser Meinung will der Jugend-Förderverein Friedrichsberg-Busdorf e.V.  > JuFrie <  entgegenwirken.


Mach mit bei uns! Antrag Jugend-Förderverein Friedrichsberg-Busdorf e.V.   "jufrie"


Geschäftsstelle

TSV Friedrichsberg-Busdorf e.V.
Am Öhr 6 - 24837 Schleswig


+49 (0)4621 32690
mail@tsv-friedrichsberg.de



Unsere Besucherzahlen

275311
HeuteHeute3
GesternGestern34
Diese WocheDiese Woche191
Dieser MonatDieser Monat311
GesamtGesamt275311
Aktuell Online 22
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok