Fussball 1.Herren - Spiel gegen den Eckernförder SV

Friedrichsberg verspielt Vorsprung - Fußball-Landesliga: Nach 4:1-Führung für die Gastgeber nur ein 4:4 gegen den Eckernförder SV

Auf der Sportanlage Am Öhr wurde mal wieder ein Spektakel in der Fußball-Landesliga geboten. Am Ende teilten sich der TSV Friedrichsberg-Busdorf und der Eckernförder SV mit 4:4 (3:1) die Punkte, nachdem die Platzherren nach 50 Minuten bei einer 4:1-Führung schon wie die sicheren Sieger ausgesehen hatten.

„Letztendlich haben wir gegen den Tabellenvierten einen wichtigen Zähler geholt. Doch wenn man kurz nach dem Seitenwechsel mit drei Toren führt, darf man sich das Ding nicht mehr aus der Hand nehmen lassen“, ordnete TSV-Coach Michael Schröder das Resultat ein. Friedrichsberg ist damit noch nicht in Sicherheit und muss an den verbleibenden drei Spieltagen weiter punkten.Beide Teams agierten von Beginn an bedingungslos offensiv. Nach elf Minuten profitierten die Gäste von einem Friedrichsberger Ballverlust im Aufbauspiel und gingen durch Leon Apitz in Führung. Nur 120 Sekunden nach dem 0:1 passierte dem ESV das gleiche Missgeschick und Tim Schubert verwertete ein präzises Zuspiel von Rasmus Pagel zum Ausgleich. Anschließend standen die Platzherren sicher in der Defensive und kamen zu einem Chancenplus. Nach 35 Minuten stand es 2:1. Der Torschütze war Lars Klesing per Kopf nach einem Freistoß von Rasmus Pagel. Nach zwei Vorlagen gelang Pagel in der Nachspielzeit selbst der Treffer zum 3:1, den Harm Ohm vorbereitet hatte.

Nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel legte Pagel nach energievoller Vorarbeit von Thies Brodersen auch das 4:1 nach. Damit schien die Partie gelaufen zu sein. Doch nach seinem wertvollen Zulieferdienst zum vierten Treffer leistete sich der Friedrichsberger Aussenverteidiger gleich nach dem Wiederanstoss einen katastrophalen Fehlpass, den Eckernfördes Christopher-Dirk Nommels dankbar annahm und zum 4:2 verkürzte.Dieser Treffer brachte die Gäste wieder ins Spiel. Der ESV witterte Morgenluft und erhöhte den Druck gegen die Gastgeber, bei denen sich aufgrund von einigen angeschlagenen Akteuren immer mehr Verschleißerscheinungen bemerkbar machten. So entstanden auch nach und nach Lücken in der Abwehr und in der 78. Minute wurde das Zittern durch das 4:3 von Ole Altendorf für die Heimelf noch größer.

Fast hätten die Schleswiger den verbliebenen knappen Vorsprung noch mit Ach und Krach über die Zeit gerettet. Die Gäste aus Eckernförde warfen aber noch einmal alles nach vorn und erzielten in der 89. Minute durch Franz-Philip Tuchen den 4:4-Endstand.

Bericht SHZ / SN: Udo Mehrens

Über uns

Die TOPADRESSE in Schleswig!


  • Fussball
  • Handball
  • Gymnastik
  • Tischtennis
  • Volleyball
  • Kraftsport

  • Anerkannter Stützpunktverein
  • Integration durch Sport
  • Sport gegen Gewalt
  • Landessportverband  Schleswig-Holstein

"JuFrie" Förderverein

Wer in die Zukunft investieren will, muss sich um die Jugend kümmern.


Gerade die kleineren Sportvereine haben in den letzten Jahren verstärkt darunter zu leiden, dass Jugendliche den Verein wechseln. Allgemeiner Tenor, dass Jugendliche in größeren Vereinen besser gefördert werden - dieser Meinung will der Jugend-Förderverein Friedrichsberg-Busdorf e.V.  > JuFrie <  entgegenwirken.


Mach mit bei uns! Antrag Jugend-Förderverein Friedrichsberg-Busdorf e.V.   "jufrie"


Geschäftsstelle

TSV Friedrichsberg-Busdorf e.V.
Am Öhr 6 - 24837 Schleswig


+49 (0)4621 32690
mail@tsv-friedrichsberg.de



Unsere Besucherzahlen

282020
HeuteHeute9
GesternGestern32
Diese WocheDiese Woche9
Dieser MonatDieser Monat731
GesamtGesamt282020
Aktuell Online 21
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok