• Home
  • Unser Verein
  • Trauer & Gedenken

trauer und gedenken tsv

Eine Stimme, die UNS vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der immer für UNS da war, lebt nicht mehr.
Doch was UNS bleibt, sind viele schöne Erinnerungen.

NOVEMBER 2018 
 
NACHRUF GÜNTER POHL



Traurig müssen wir Abschied nehmen von unserem Ehrenmitglied Günter Pohl, der nach schwerer Krankheit verstorben ist.


Er gehörte seit 1966 zum Verein und nach seiner aktiven Fussballzeit und Jugendtrainer kam er zu seinen eigentlichen Passion ….dem Fotografieren. Im Laufe der Jahre spezialisierte er sich immer weiter. Tolle Bilder prägen die Homepage des TSV Friedrichsberg-Busdorf, die er mit gestaltete und mit Leben füllte.

Stets wünschte er sich aktuelle Berichte und Informationen aus dem Vereinsleben.

Ein Samstag auf dem Öhrplatz ohne Günter war undenkbar. Seine lebendigen Bilder, nicht nur von den Spielern, sondern auch von den Zuschauern, Freunden, Sponsoren und Angehörigen, sowie aus allen anderen Sparten und Veranstaltungen werden uns stets an Günter „GueP“ erinnern.

Wir sind dankbar für die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften und werden sein Ansehen in Ehren halten.

In Dankbarkeit, im Namen des Vorstandes
Birgit Berwald
1.Vorsitzende

 trauer guenter guep pohl
 
APRIL 2014 
 
NACHRUF DIETER GREVE



Der TSV Friedrichsberg-Busdorf trauert um Dieter Greve. Seit 43 Jahren (1971) gehörte Dieter dem TSV an, begann als Fußballer und nahm anschließend, stets dem Verein verbunden, viele ehrenamtliche Aufgaben wahr.

Ob als Beisitzer im Vorstand, im Festausschuss für Vereinsfeste oder als Betreuer von Herrenmannschaften, auf Deiter war stets Verlass. Aktiv gestaltete er unser Vereinsleben mit, um letzteres, als humorvoller Kassierer bei den Fußballspielen und als Betreuer der Ligamannschaft mitzuwirken. - die Samstage gehörten "seinem Verein".

Ein Friedrichsberger Original, ruhig und besonnen, mit dem ihm eigenen Humor, werden wir Dieter vermissen.

Der TSV Friedrichsberg-Busdorf verliert eine Persönölichkeit, wir werden Dieter Greve - den "Mann mit der Pfeife" - in ehrenvoller Erinnerung behalten.

In Dankbarkeit, im Namen des Vorstandes
Birgit Berwald
1.Vorsitzende

 trauer dieter greve
 
DEZEMBER 2013 
 
NACHRUF BERND BERWALD



Der TSV Friedrichsberg-Busdorf ist in tiefer Trauer:

Am Sonntag den 22.12.2013, ist unser langjähriges Vereinsmitglied Bernd Berwald, im Alter von 60 Jahren verstorben.Bernd Berwald war mit dem Verein,  besonders dem Fußball, seit vielen Jahrzehnten eng verbunden.

Mitte der 60'er Jahre, zunächst als Jugendspieler (Knaben) bis in den  Seniorenbereich übte er den Fußballsport aus, danach - krankheitsbedingt, später auch als Funktionär. Ideenreich, immer den Erfordernissen, also dem zeitlichen "Wandel im Sportverein" folgend, sind Projekte wie der "Kicker", Einführung unserer Homepage, Jugendförderverein (Jufrie), Stadionwerbebanden und Sponsorenbetreuung zu nennen.

In unzähligen, ehrenamtlichen Arbeitsstunden von der Gestaltung des TSV Clubheim, den umfangreichen Um- und Neubauten im Außenbereich, bei der Planung, Umsetzung und Ausführung - handwerklich gebübt, brachte Bernd sich ein.

Unser TSV verliert mit Bernd Berwald einen guten Freund, eine Persönlichkeit, die das Gesehen im Verein mitgeprägt hat. Sein Tod ist ein großer Verlust für uns alle.

Der TSV wird Bernd Berwald in dankbarer Erinnerung behalten und ein ehrendes Andenken bewahren. Wir trauern mit Birgit und der Familie.

In Dankbarkeit, im Namen des Vorstandes
Michael Horns
2.Vorsitzender

 trauer bernd berwald
 
NOVEMBER 2013 
 
NACHRUF HOLGER PLÖHN



Am 03.11.2013 verstarb plötzlich und unerwartet unser Ehrenvorsitzender Holger Plöhn. Im Jahr 1955, im Alter von 14 Jahren, wurde er Mitglied beim TSV Friedrichsberg-Busdorf. Als Spieler und Jgendtrainer übernahm er Verantwortung und gehörte schnell zur TSV Familie.

Die Vereinsgruppenfahrten mit Holger und seiner Ehefrau Elke waren legendär und sind vielen Teilnehmern, auch heute noch, in guter Erinnerung.

1970 übernahm Holger Plöhn den Posten des 1.Vorsitzenden und hat mit kurzer Unterbrechung dieses Amt 18 Jahre inne gehabt. In seiner Amtszeit galt es wichtige Entscheidungen zu treffen. Sein Weitblick und Einsatz ist es zu verdanken, dass im Jahr 1985 die Sportanlage "Am Öhr" unser neues Zuhause wurde.

Auf der bisherigen Sportanlage "Prinzenplatz" wurde der Neubau des Verwaltungsgerichtes errichtet, der TSV musste weichen. Im Mai 1985 weihte Holger, mit Stolz, die neue Sportanlage "Am Öhr" ein.

Nach seiner Amtszeit pflegte er weiter Kontakt zum TSV. Am Wochenende besuchte er gern die Ligaspiele, unvergessen die Gespräche im Clubheim. Über die Belange des Vereins wusste er manchen Rat zu geben und unterstützte mit Anregungen und Ideen.

Wir haben Holger viel zu verdanken und werden sein Ansehen in Ehren halten.

In Dankbarkeit, im Namen des Vorstandes
Birgit Berwald
1.Vorsitzende


 trauer holger plöhn
 
JANUAR 2012 
 
NACHRUF MARGOT DREWS



Anfang des Jahres verstarb plötzlich und  unerwartet unser Ehrenmitglied Margot Drews.

 

Sie gehörte dem TSV Friedrichsberg-Busdorf seit dem 01.01.1954 an. In den Jahren 1963 bis 1965 meldete Sie ihre Kinder ebenfalls in den  Verein und begleitete sie über viele Jahre auf den Sportplatz und deren sportlichen Laufbahnen.

In den fußballstarken Zeiten Ihrer Söhne war der Name Drews eng mit dem TSV verbunden.

In Ihrem großen Herzen und gastfreundlichem Heim war immer Platz und Zeit für die größer werdende Familie und Freunde.

Ihr Tod hinterlässt bei ihnen eine große Lücke.Wir trauern mit Ihnen. Margot wird beim TSV Friedrichsberg-Busdorf in ehrenvoller Erinnerung gehalten werden.


In Dankbarkeit, im Namen des Vorstandes
Birgit Berwald
1.Vorsitzende
 trauer margot drews
 
MAI 2011 
 
NACHRUF HELMUT STOLLEY



Am Montag erhielten wir die traurige Nachricht von Helmuts plötzlichem Tod.
Er gehörte seit 1975 zum TSV Friedrichsberg-Busdorf.

Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass die Altiga wieder aufgebaut
und von Ihm bis zum Schluß betreut wurde.

Im Vorstand hat Helmut aktiv am Vereinsgesehen mitgewirkt,
u.a. hat er sich für unser Clubheim stark gemacht und für viele Erneuerungen gesorgt.

Sein Herz hing jedoch am Jugendfußball.
Für seine Jungs und deren Eltern war Helmut immer da,
auch über die Trainingszeiten hinnaus.

In seiner ihm eigenen Art, war er die gute Seele des Vereins.
Wir trauern mit seiner Familie.

In Dankbarkeit, im Namen des Vorstandes
Birgit Berwald
1.Vorsitzende
 trauer helmut stolley
 

Über uns

Die TOPADRESSE in Schleswig!


  • Fussball
  • Handball
  • Gymnastik
  • Tischtennis
  • Volleyball
  • Kraftsport

  • Anerkannter Stützpunktverein
  • Integration durch Sport
  • Sport gegen Gewalt
  • Landessportverband  Schleswig-Holstein

"JuFrie" Förderverein

Wer in die Zukunft investieren will, muss sich um die Jugend kümmern.


Gerade die kleineren Sportvereine haben in den letzten Jahren verstärkt darunter zu leiden, dass Jugendliche den Verein wechseln. Allgemeiner Tenor, dass Jugendliche in größeren Vereinen besser gefördert werden - dieser Meinung will der Jugend-Förderverein Friedrichsberg-Busdorf e.V.  > JuFrie <  entgegenwirken.


Mach mit bei uns! Antrag Jugend-Förderverein Friedrichsberg-Busdorf e.V.   "jufrie"


Geschäftsstelle

TSV Friedrichsberg-Busdorf e.V.
Am Öhr 6 - 24837 Schleswig


+49 (0)4621 32690
mail@tsv-friedrichsberg.de



Unsere Besucherzahlen

280237
HeuteHeute6
GesternGestern23
Diese WocheDiese Woche29
Dieser MonatDieser Monat719
GesamtGesamt280237
Aktuell Online 17
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok